Erfahrenes Team
Persönliche Unterstützung
Vertrauenswürdige Jobangebote
7.000+ Yobbers
Freizeit Travel inspiration

Ein Jahr in Bulgarien | Tipps für jeden Monat

25. August 2022 von
Foto von Nina
Nina  ◦  64 Mal angeschaut  ◦  5 minutes Lesezeit
Ein Jahr in Bulgarien

Wusstest du schon, dass Bulgarien unglaublich vielseitig ist? Sonne, Schnee, hohe Berggipfel und lebhafte Badeorte: dieses osteuropäische Land hat so einiges zu bieten! Wenn du planst, in Bulgarien zu leben und zu arbeiten, hast du die richtige Entscheidung getroffen! Wir haben für dich alle Highlights des Jahres herausgesucht, sodass du Monat für Monat etwas Neues entdecken kannst. Bist du bereit für ein ganzes Jahr voller vielseitiger und spannender Aktivitäten? Dann los!

Januar - Neujahr, Schnee und Wintersport 

Das neue Jahr wird in Bulgarien mit vielen  Bräuchen, Traditionen und Feierlichkeiten begrüßt. Außerdem sind zu dieser Zeit meist weite Teile Bulgariens mit Schnee bedeckt.
Wenn du ein Wintersport-Fan bist, ist Bulgarien der Place-to-be! Hier kannst du kilometerlange Pisten hinunter düsen! Ob Anfänger oder Profi, Ski oder Snowboard: In den großen Skigebieten von Bansko oder Pamporovo ist für jeden etwas dabei! Solltest du in der bulgarischen Hauptstadt Sofia arbeiten, solltest du unbedingt die Pisten im nahegelegenen Vitosha-Gebirge ausprobieren!

Februar  -  Entspannte Städtereisen, Weinfeste, und noch mehr Wintersport

Im Februar sind die bulgarischen Städte ruhig und perfekt für einen Trip, da sich alle 
Menschen für die Wintersport-Saison auf den Pisten tummeln. Du hast also die Wahl: Entspannte Stadtspaziergänge oder sportliche Nachmittage auf der Piste! 
Brauchst du noch Tipps, welche Städte in Bulgarien absolut sehenswert sind? Wir empfehlen die trendige Hauptstadt Sofia, die “Kulturhauptstadt” Plovdiv und die Küstenstadt Varna! Auch für Weinfans ist der Februar ein besonderer Monat, da am 24. Februar der Tag der Winzer gefeiert wird. Zu diesem Anlass werden in vielen Dörfern und auf Weingütern lebhafte Weinfeste veranstaltet. Prost! 

März - Kultur- und Musikfestivals 

Im März wird es langsam etwas wärmer in Bulgarien! Mit dem Ende der Skisaison und dem Frühlingsbeginn gibt es mehr und mehr Feierlichkeiten. Ganz besonders ist das Baba Marta Fest am 1. März, bei dem du die bulgarische Kultur in vollen Zügen genießen kannst! An diesem Tag beschenkt man sich gegenseitig mit rot-weißen Martenitsas aus Wolle, um sich Glück zu wünschen. Versuche möglichst, diesen Tag mit Locals zu verbringen, da ist eine gute Party garantiert! Außerdem finden im März viele Musikfestivals statt, Langeweile kommt also nicht auf! 

April - Ostern, City Breaks und Wanderungen

Feier Ostern unbedingt auf bulgarische Art! Was dabei auf keine Fall fehlen darf, ist ein Kozunak, das typisch bulgarische Osterbrot. Unser Tipp: Hol es dir frisch aus der Bäckerei, dann schmeckt es am besten! 
Im April scheint in Bulgarien oft die Sonne, jedoch ist es noch nicht zu heiß. Deshalb ist es der perfekte Monat für einen City Break oder Outdoor-Aktivitäten. Wandere durch Bulgariens atemberaubende Nationalparks: Du kannst den höchsten Berggipfel im Balkan im Rila-Gebirge besteigen oder durch das Pirin-Gebirge wandern, welches ein UNESCO-Weltkulturerbe ist!

Mai - Strandtage, Roadtrips und das Rosental

Im Mai wird es in Bulgarien schon um die 20 Grad! Die perfekte Gelegenheit, den Strand und die Küste ohne den Touri-Ansturm zu genießen. Außerdem solltest du dir mit deinen Freunden oder Arbeitskollegen ein Auto mieten und einen Roadtrip in die Landesmitte machen: Dort befindet sich das Rosental, und im Mai kann man hier kilometerlange, blühende Blumenfelder bestaunen.

Juni - Kajak fahren, klettern und Sommerfestivals

Der Sommer ist da! Der Juni ist der perfekte Monat, um in den Nationalparks Kajak zu fahren und zu klettern! Wie wäre es mit einer Kajaktour durch den Iskar-Stausee, den Fluss Kamtschia oder eine Klettertour durch die Rhodopen? 
Außerdem wird der Sommerbeginn mit vielen tollen Veranstaltungen gefeiert, wie z.B. das Summer International Music Festival in Varna.

Juli - Schwimmen, Surfen und heiße Sommertage

Der Sommer in Bulgarien ist einfach herrlich. Die Temperaturen mit bis zu 28 Grad sind perfekt, um sich nach einem langen Sonnenbad im Meer abzukühlen. An der 378 kilometerlangen Küste des Schwarzen Meeres findest du alles, von goldenen Sandstränden über versteckte Buchten hin zu Dünen und charmanten Küstenstädtchen. Wenn du eher aktiv unterwegs bist anstatt den ganzen Tag am Strand zu liegen, kannst du auch an einem Surfkurs teilnehmen und Wind- oder Kitesurfen lernen.

August - Musikfestivals und lange Sommerabende

Ganz egal ob du die Nächte durchfeiern, am Strand picknicken oder durch die Stadt spazieren möchtest: Im August ist alles möglich! Die Sommernächte sind lang und warm, und in den Städten und an der Küste herrscht reges Treiben. Außerdem finden im August die größten Musikfestivals des Landes statt. Also: Ab auf die Tanzfläche!


September - Radtouren und Natur pur

Nach einem August voller Partys und langer Nächte kann man den September etwas ruhiger angehen. Wie wäre es damit, die bulgarische Landschaft mit dem Fahrrad zu erkunden? Im ganzen Land gibt es fantastische Radwege. Im Landesinneren führen die Radwege an Sonnenblumenfeldern, kurvigen Straßen und Gebirgskämmen vorbei. Bist du eher ein Stadtmensch? Auch die Städte wie Sofia, Varna, Plovdiv und Burgas kann man hervorragend mit dem Fahrrad erkunden.

Oktober - Kultur, Weinverkostungen und Wasserfälle

Im Oktober findet die Weinlese statt! Deshalb ist dies der Monat der Weinverkostung, kultureller Feste und bulgarischer Traditionen! Außerdem eignet sich der Oktober bestens, die Wasserfälle des Landes zu entdecken! Unser Tipp: Setze den Hotnitsa-Wasserfall auf deine Bucket-List! Er befindet sich inmitten atemberaubender Natur und ist auf jeden Fall einen Besuch wert!


November - Kalte Wintertage, Netflix-Nächte & authentische Dörfer

Wenn die Tage kürzer und kälter werden, wissen wir, dass der Winter naht. Aber keine Sorge: In Bulgarien sind die Winter sehr gemütlich und stimmungsvoll. In den Städten bleibt es angenehm belebt, und natürlich sollte ein Netflix-Abend mit warmen Getränken nicht fehlen. An deinen freien Tagen kannst du die authentischen Dörfer oder Städte in der Umgebung erkunden! Sehr zu empfehlen ist Koprivshtitsa, das nicht umsonst zum schönsten Dorf Bulgariens gewählt wurde. In diesem Dorf am Fuße des Berges kannst du noch die typische bulgarische Atmosphäre erleben!
 

Dezember - Feiertage und Festlichkeit

Jetzt, wo der Winter wirklich angekommen ist, ist es Zeit für das Stadtleben. Zieh dich warm an, schlendere durch die gemütlichen Gassen und hole dir für den Weg ein leckeres Heißgetränk. Eine echte bulgarische alkoholische Spezialität ist Rakia, der in den Wintermonaten köstlich warm und mit Honig serviert wird. Um die Weihnachtszeit sind die bulgarischen Städte gemütlich beleuchtet. Wenn du in Sofia lebst und arbeitest, erlebst du die Feiertagsstimmung auf dem jährlichen Weihnachtsmarkt. Weihnachten in Bulgarien zu feiern ist in jedem Fall ein unvergessliches Erlebnis!

Konnten wir dich inspirieren? Falls du nun auch ein Jahr in Bulgarien verbringen möchtest, solltest du dir unsere Stellenangebote anschauen! 


Wie findest du diesen Blog?

leben in bulgarien inspiration sofia bulgarien arbeiten in bulgarien

Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare hinzugefügt

Melde dich an um einen Kommentar hinzuzufügen.
Log in

Ähnliche Stellen